BUCH & BOHNE

BUCHHANDLUNG. CAFE.

MO-FR 10-19H
SA 10-16H

KAPUZINERPLATZ 4
(EINGANG HÄBERLSTRASSE)
80337 MÜNCHEN

T 089 / 37 41 40 60

KONTAKT@BUCHBOHNE.DE

Buch & Bohne Logo
Hochwassergeschädigt: Buch & Kunst am Dom in Passau
(c) Buch & Kunst am Dom

AUTOREN HELFEN BUCHHÄNDLERN.

Das Hochwasser hat deutschlandweit verheerende Schäden angerichtet. Auch Buchhandlungen sind davon betroffen und wurden zum Teil völlig verwüstet. Um den BuchhändlerInnen unter die Arme zu greifen, wurde das Aktionsbündnis "Autoren helfen Buchhändlern" ins Leben gerufen, um Lesungen zugunsten der hochwassergeschädigten Buchhandlungen zu veranstalten.

Bei Buch & Bohne findet im Rahmen dieser Aktion eine Lesung mit drei Münchner Autoren Martin Arz, Werner Gerl und Marc Ritter statt. Die Verlage Hirschkäfer und Piper unterstützen die Veranstaltung durch Bücherspenden.

Die gesammelten Spenden gehen direkt an das Sozialwerk des Deutschen Buchhandels im Börsenverein.



ES LESEN: MARTIN ARZ - PECHWINKEL. WERNER GERL - DER GOLDVOGEL. MARC RITTER - HERRGOTTSCHROFEN.



Martin Arz.

Martin Arz, geboren am 03. Juli 1963 in Würzburg, studierte Theaterwissenschaft, Völkerkunde und Kunsterziehung. Während des Studiums, das er mit Magister abschloss, schrieb Arz für das Süddeutsche Zeitung Magazin und präsentierte seine Kunst in Ausstellungen. Anschließend arbeitete Arz als Public Relations-Berater für McDonalds, bevor er ganz Maler und Autor wurde.
Er veröffentlichte 1999 erstmals ein Werk über den Hobbydetektiv Felix von Schwind; weitere drei Felix-Romane, geschrieben als Ich-Erzählungen mit stark satirischem Einschlag, folgten. Im Jahr 2004 erschien mit Das geschenkte Mädchen der erste Kriminalroman mit Kriminalrat Max Pfeffer, der von der Zeitschrift Brigitte zu den besten 15 Neuerscheinungen im Taschenbuch des Jahres gekürt wurde. Beide Krimiserien spielen fast ausschließlich in München, oft im Glockenbachviertel. Arz veröffentlicht zudem Kurzgeschichten sowie -krimis und publiziert als Sachautor Bücher über Münchner Stadtteile, zuletzt über die Isarvorstadt.
Martin Arz lebt in München.



Werner Gerl.

Werner Gerl wurde 1966 in Mainburg, Niederbayern geboren. Er studierte Germanistik und Geschichte an der Universität München. Als freier Journalist und Pädagoge kann er auf zahlreiche Veröffentlichungen zurückblicken, unter anderem schrieb er für die „Titanic“ und den „Eulenspiegel“, außerdem veröffentlichte er bereits einige Bücher, im Schulbuchbereich genauso wie auch im belletristischen und kabarettistischen Bereich. Ferner tritt er als Kabarettist im gesamten deutschsprachigen Raum auf. Im Hirschkäfer Verlag erschien sein erster Kriminalroman "Der Goldvogel".
Werner Gerl lebt in München.



Marc Ritter.

Marc Ritter, geboren 1967 in München, wuchs ab dem sechsten Lebensjahr in Garmisch-Partenkirchen auf, wo er nach dem Abitur Zivildienst machte und für eine Lokalzeitung über Politik, Sport und Nachtleben berichtete. Zum Studium von Germanistik, Politikwissenschaften und Werbepsychologie sowie für eine Marketingausbildung kehrte er nach München zurück. Ritter arbeitete als Manager für große deutsche und amerikanische Print- und Online-Medien und war mehrere Jahre als Unternehmensberater tätig. Von Marc Ritter erschienen bislang "Josefibichl" (Piper), "Transalp" (neobooks) und "Kreuzzug" (Droemer). Im März 2013 erschienen "Herrgottschrofen" (Piper).
Marc Ritter lebt mit seiner Familie in München.



Eintritt 8 EUR.

Die Veranstaltung findet am Donnerstag, den 04. Juli 2013 in der Buchhandlung Buch & Bohne, Kapuzinerplatz 4 (Eingang Häberlstrasse), ab 19.00 Uhr statt. Der Eintritt kostet 8 EUR. Bitte melden Sie sich telefonisch unter 089/37 41 40 60 oder per Mail an.

Geschrieben von Ronald Geier • Sonntag, 23. Juni 2013 • Kategorie: Entdecken.

Twitter Facebook

0 Trackbacks

  1. Keine Trackbacks

0 Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)
  1. Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.