BUCH & BOHNE

BUCHHANDLUNG. CAFE.

MO-FR 10-19H
SA 10-16H

KAPUZINERPLATZ 4
(EINGANG HÄBERLSTRASSE)
80337 MÜNCHEN

T 089 / 37 41 40 60

KONTAKT@BUCHBOHNE.DE

Buch & Bohne Logo

Im Cafe, im Cabrio, an der Corneliusbrücke, endlich können wir wieder im Freien lesen. Der Frühling ist da!

 

Den (Lese-)Stoff für die neu gewonnene Freiheit bekommen Sie bei uns. Diejenigen unter uns Städtern, denen im Frühjahr der grüne Daumen kribbelt, finden in den Gartenbüchern "Vom Gärtner in der Stadt" und "Alles auf Grün" Anregungen und Ideen zur weiteren Begrünung unserer Stadt. Die "im Straßencafeleser" werden die wundervollen Romane von Hans Joachim Schädlich, John Banville und Anna Katharina Hahn genießen.

 

 

 

Martin Rasper - Vom Gärtnern in der Stadt

 

Martin Raspers Buch ist ein kundiger Führer durch die neue urbane Gartenszene. Neben der Vorstellung wichtiger Protagonisten und Initiativen erläutert er Hintergründe: die Herkunft des Gartens als Abgrenzung zur Wildnis; seine Verwurzelung in unserer Kultur und die komplexen Beziehungen im Ökosystem Garten und seinem wichtigsten Bestandteil, dem Boden. Für all diejenigen, die am liebsten sofort loslegen wollen, gibt es zahlreiche Praxistipps. Ein unerlässlicher Ratgeber für alle Stadtgärtner.

 

Rasper, Martin - Vom Gärtnern in der Stadt

Einband: kartoniertes Buch
ISBN: 9783865811837
Verlag: Oekom
Ersterscheinungstermin: 01.2012
€ 19,95 Diesen Titel bestellen

 

 

 

Peter Würth - Alles auf Grün

 

Grün liegt im Trend, grün ist »bio«, grün ist vor allem: lebenswichtig. Architekten, Köche, Gärtner, Möbeldesigner, Dachdecker, Städteplaner, Forscher, Agrarökonomen und Guerilla-Gärtner - sie alle tragen mit ihren Ideen dazu bei, unsere hoch technisierte Welt lebenswert zu machen und zu erhalten. Elegant und kenntnisreich schreibt Peter Würth über neue Gemüseküche wie über urban farming, über Bäume und Möbel à la nature, über Green Songs und Garten-Guerilla, über grüne Städte, grüne Dächer und den Garten als soziales Wesen. ALLES AUF GRÜN gibt Antworten auf die Frage, wie urbane Menschen im 21. Jahrhundert mit »ihrem« Grün umgehen, wie sie es intensiv nutzen und vermehren können.

 

Würth, Peter - Alles auf Grün

Einband: Leinen
ISBN: 9783895615979
Verlag: Schöffling & Co. Verlagsbuchhandlung
Ersterscheinungstermin: 01.2012
€ 12,00 Diesen Titel bestellen

 

 

Hans Joachim Schädlich - 'Sire, ich eile...'

 

Hans Joachim Schädlich führt mit äußerster Verknappung, jedoch historisch präzise, nicht nur die Unvereinbarkeit von freiheitlichem Geist und absolutistischer Macht vor Augen - er rückt auch Voltaires berühmte Gefährtin Émilie du Châtelet ins Bild und eine große aufgeklärte Liebe. Enttäuscht vom Desinteresse des Versailler Hofes, erschüttert vom Tod seiner geliebten Émilie du Châtelet, gibt Voltaire 1750 dem Drängen des Königs von Preußen nach: Der 56-Jährige geht an den Hof des um achtzehn Jahre jüngeren Friedrich. Anders als Émilie hält er an der Wunschvorstellung fest, der preußische König sei der "Philosoph auf dem Thron".
Friedrich, der den berühmten Franzosen seit 1736 in Briefen umwirbt, verspricht sich von Voltaires Aufenthalt in Potsdam und Berlin nicht nur die Mehrung seines Ruhmes. Er hofft auf einen geistvollen Gesprächspartner - und auf einen Korrektor seiner eigenen poetischen und philosophischen Schriften.
Bald erweist sich, daß Voltaire und Friedrich nach Temperament und Lebensgewohnheiten unverträglich sind. Es kommt zum Bruch. Voltaire ist in Gefahr, er will fort und macht sich auf die Reise. Die preußischen Beauftragten in der Freien Reichsstadt Frankfurt halten ihn auf Befehl Friedrichs fest: Er wird unter Hausarrest gestellt, sein Gepäck wird beschlagnahmt, er erfährt Erniedrigung und Willkür. Friedrich und Voltaire sehen sich nie wieder.

 

Schädlich, Hans J - 'Sire, ich eile...'

Einband: gebundenes Buch
ISBN: 9783498064167
Verlag: Rowohlt Verlag
Ersterscheinungstermin: 01.2012
€ 16,95 Diesen Titel bestellen

 

 

 

John Banville - Unendlichkeiten

 

Ein langer Sommertag in einem Herrenhaus in Irland: Adam Godley liegt im Sterben, Grund genug für seinen Sohn Adam jun. und seine Tochter Petra, Ressentiments über Bord zu werfen und ihren Vater und ihre erheblich jüngere Mutter Ursula noch einmal zu besuchen. Was die Godleys nicht wissen: Ihr Familientreffen wird von den Göttern beobachtet, die sich nicht scheuen, korrigierend und bisweilen boshaft einzugreifen.
Adam Godley, ein bekannter Mathematiker, der sich mit dem Konzept der Unendlichkeit einen Namen gemacht hat, scheint am Ende seines Lebens angekommen zu sein. Während er stumm und dennoch wach in seinem Bett liegt, treffen seine Kinder ein, um ihn noch einmal zu sehen. Da ist sein Sohn Adam, der ihm nie das Wasser reichen konnte und bis heute an der Ablehnung durch seinen Vater leidet, sowie die unglückliche und verstörte Tochter Petra, die die Namen von Krankheiten sammelt, um daraus einen Almanach zu erstellen.
Erzählt wird der Roman von niemand Geringerem als Hermes, doch auch Zeus und Pan sind mit von der Partie. Sie lassen es sich nicht nehmen, in das Leben der Sterblichen einzugreifen, mal unterstützend, mal verwirrend und spöttisch. John Banville hat einen Roman geschrieben, in dem lyrische Passagen auf profane treffen und die Götter auf die Menschen. Ein tiefer Einblick in die Schwächen des menschlichen Daseins.

 

Banville, John - Unendlichkeiten

Einband: gebundenes Buch
ISBN: 9783462043792
Verlag: Kiepenheuer & Witsch
Ersterscheinungstermin: 01.2012
€ 19,99 Diesen Titel bestellen

 

 

 

Anna Katharina Hahn - Am Schwarzen Berg

 

Emil Bub, ein Lehrer kurz vor der Pensionierung, beobachtet von seinem Balkon aus, wie Peter, der Sohn seiner Nachbarn, in sein Elternhaus zurückkehrt. Peter ist krank und verwahrlost, seine Freundin Mia ist mit den gemeinsamen Kindern verschwunden. Der Verlust hat ihn völlig aus der Bahn geworfen.
Seit den siebziger Jahren leben Emil und seine Frau Veronika, eine Bibliothekarin, am ‚Schwarzen Berg‘. Die kinderlosen Bubs bekommen plötzlich einen Wahlverwandten, als Peter mit seinen Eltern Hajo und Carla ins Nebenhaus einzieht. Hajo Rau verschreibt sich ganz der Arbeit in seiner Arztpraxis, seine Frau unterstützt ihn. So wird besonders Emil zur prägenden Gestalt für den sensiblen Nachbarsjungen. Er zieht Peter tief hinein in seinen Kosmos aus Dichtung und Leistungsverweigerung.
Der Sommer in den einsamen Häusern am Rande des Stuttgarter Kessels vergeht mit den hilflosen Versuchen der beiden älteren Paare, den Verzweifelten wieder aufzurichten. Auf der Suche nach Mia und den Kindern durchstreift Emil mit Peter die überhitzte Großstadt, und Hajo entwirft eine Therapie. Aber was hilft das jetzt noch?

 

Hahn, Anna K - Am Schwarzen Berg

Einband: gebundenes Buch
ISBN: 9783518422823
Verlag: Suhrkamp
Ersterscheinungstermin: 03.2012
€ 19,95 Diesen Titel bestellen

 

 

 

 

 

Geschrieben von Ronald Geier • Mittwoch, 21. März 2012 • Kategorie: Empfehlen.

Twitter Facebook

0 Trackbacks

  1. Keine Trackbacks

0 Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)
  1. Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.