BUCH & BOHNE

BUCHHANDLUNG. CAFE.

MO-FR 10-19H
SA 10-16H

KAPUZINERPLATZ 4
(EINGANG HÄBERLSTRASSE)
80337 MÜNCHEN

T 089 / 37 41 40 60

KONTAKT@BUCHBOHNE.DE

Buch & Bohne Logo

Freude am Gärtnern – das führen aufs Allerschönste die frisch gekürten Bücher vor, die mit dem Deutschen und dem Europäischen Gartenbuchpreis ausgezeichnet wurden. Unter den zahlreichen Einsendungen prämierte die Experten-Jury acht Publikationen für den Deutschen und eine für den zum zweiten Mal vergebenen Europäischen Gartenbuchpreis.

 

Die Preisträger:

Als Bester Ratgeber wurde „Der Selbstversorger Garten“ von Elke von Radziewsky, BLV Buchverlag (München) ausgezeichnet. Auf den zweiten Platz gelangte „Naturnahe Rosen“ von Reinhard Witt, NaturGarten Verlag (Ottenhofen) und auf Platz Drei „Gartenkinder“ von Katja Maren Thiel aus dem KOSMOS-Verlag (Stuttgart).

 

Der Gewinner in der Kategorie Bester Bildband heißt „For Galanthophiles“ von Josh Westrich aus dem Edition Art & Nature Verlag (Köln). Der zweite Platz ging an „Ich träume von einem Küchengarten“ von Viktoria von dem Bussche, aus dem Callwey Verlag (München), gefolgt von „Alles außer Rosen“ von Josh Westrich, Delius Klasing Verlag (Bielefeld).

 

Als Bestes Buch über Gartengeschichte gewann „Neue Pflanzen für neue Gärten“ von Swantje Duthweiler, das in der Wernerschen Verlagsgesellschaft in Worms am Rhein verlegt wurde. Auf den Plätzen zwei und drei folgen „Hippe, Krail und Rasenpatsche“ von Clemens Alexander Wimmer, aus dem VDG Weimar, und „Karl Foerster“ von Carsten Mehliß aus dem Eugen Ulmer Verlag (Stuttgart).

 

In der Kategorie Bester Gartenreiseführer siegte „Gartenschätze in Bayern“ von Konstanze Neubauer aus dem Callwey Verlag (München). Der zweite Preis in dieser Kategorie ging an die Buchserie von Uwe A. Oster mit den Titeln „Fürstliche Gärten in Hessen“ und „Fürstliche Gärten in Baden Württemberg“, Primus Verlag GmbH (Darmstadt). Der dritte Platz wurde von der Jury nicht vergeben.

 

Im Bereich Bestes Garten- und Pflanzenportrait war sich die Jury einig, dass „Helleborus“ von Christine Becker, aus der VIRIDITART Special Edition in Wendisch-Rambow eindeutiger Favorit ist. Auf Platz zwei schaffte es „Fürstenberg – Der Garten meiner Eltern“ von Kirsten Gerberding, Schnell+Steiner Verlag aus Regensburg. Auf Platz drei kam „Rosenrausch und Tulpenfieber“ von Susanne Paus & Jürgen Becker, aus dem Mercator Verlag in Duisburg.

 

Die Sonderpreise 2012 wurden von der Jury an „Urban Gardening – Über die Rückkehr der Gärten in die Stadt“ von Christa Müller (Herausgeberin), oekom Verlag (München), sowie an „Stauden im Garten – Gestaltungsideen für immerblühende Beete“ von Bettina Rehm-Wolters, Markus Zeiler und der Gesellschaft der Staudenfreunde e.V. (Herausgeber) aus dem im Callwey Verlag (München) vergeben.

 

Mit dem Dr. Viola Effmert Gedächtnispreis, der dieses Jahr den „Besten Gartenkalender 2012“ kürte, wurde „Gräser im Garten“ von Jürgen Becker aus dem DuMont Kalenderverlag (Köln) geehrt. Auf den zweiten Platz gelangte „Überall wächst was“ von Ralf Lilienthal und Marc Doradzillo, ebenfalls DuMont Kalenderverlag (Köln). Der dritte Platz ging an „Ein Jahr in meinem Garten“ von Ellen Fischer und Ute Bauer aus dem DuMont Kalenderverlag (Köln).

 

Der European Garden Book Prize, der 2012 zum zweiten Mal vergeben wurde, ging an „Der Küchengarten des Königs“ von Pierre David, Antoine Jacobsohn und Gilles Mermt aus dem DuMont Verlag (Köln).

 

Hier können Sie die Preisträger bestellen: DEUTSCHER GARTENBUCHPREIS 2012 IM BUCH & BOHNE WEBSHOP.

Geschrieben von Ronald Geier • Montag, 12. März 2012 • Kategorie: Empfehlen.

Twitter Facebook

0 Trackbacks

  1. Keine Trackbacks

0 Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)
  1. Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.